top of page

Auszeichnung für die Eisfelder Sommerkonzerte

Die Eisfelder Sommerkonzerte sind mit dem ZukunftsGut Preis der Commerzbank-Stiftung für ihre beispielhafte institutionelle Kulturvermittlung ausgezeichnet worden. Wir freuen uns mit den vielen ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins Eisfelder Sommerkonzerte e.V., die Jahr für Jahr für das Gelingen des Festivals viel Zeit und Herz insvestieren und sind stolz, seit Beginn des Festivals als Artist in Residence das künstlerisch Profil des Festivals mitgestalten zu dürfen!

Herzlichen Glückwunsch!


Unsere beiden künstlerischen Leiter, Christoph Rosenbaum und Roman Tsotsalas, die stellvertretend für die Eisfelder Sommerkonzerte den 3. Preis in der Kategorie "ländlich-kleinstädtischer Raum" entgegennehmen. (Foto: Jörg Puchmüller)


Die Eisfelder Sommerkonzerte dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von 5000,- € freuen, das für die künstlerische und inhaltliche Weiterentwicklung des Festivals bestimmt ist.


Der Verein Eisfelder Sommerkonzerte e.V. organisiert jährlich die Eisfelder Sommerkonzerte, die seit 2017 immer in der ersten Sommerferienwoche in Eisfeld und der Region Südthüringen stattfinden.


Eingebettet in die wunderschöne Landschaft am Rande des Thüringer Waldes können die Besucherinnen und Besucher der Eisfelder Sommerkonzerte jeden Sommer eine Woche lang Konzerte in Eisfeld und der Region erleben. Nach dem Motto „Alte Musik mit neuen Ohren“ setzen die Eisfelder Sommerkonzerte vorallem darauf, die Besucherinnen und Besucher dort abzuholen, wo ihr Leben spielt: Mit den Sommerkonzerten „to go“, dem musikalischen Abendspaziergang, dem Familienkonzert BaROCKstar oder Opernaufführungen an ungewöhnlichen Orten ermöglichen sie musikalische Begegnungen „vor der Haustür“ und begeistern „im Vorbeigehen“ auch Menschen für ihre Programme, die sonst vielleicht eher wenig Berührungspunkte mit Alter Musik haben.


Alle, die einmal eine Oper auf dem Marktplatz erlebt haben, Lautenklängen an der Itzquelle in Stelzen gelauscht haben oder beim musikalischen Abendspaziergang in Friedrichshöhe selber mitgesungen haben, kommen jeden Sommer gerne wieder zu den Veranstaltungen der Eisfelder Sommerkonzerte. Darauf sind die Organisatoren der Eisfelder Sommerkonzerte zurecht stolz!



Aus der Laudatio von Prof. Birgit Mandel

"In diesem Jahr haben wir erstmalig eine Differenzierung des Preises vorgenommen in Einrichtungen aus dem ländlichen Raum und Einrichtungen aus dem urbanen Raum. Grund dafür war die Beobachtung aus den ersten beiden Runden, dass sich die oftmals kleineren Einrichtungen in ländlichen Regionen, die mit kleinen Budgets und meist ehrenamtlicher Unterstützung arbeiten, nicht vergleichen lassen mit den renommierten, personell und budgetär gut ausgestatten großstädtischen Einrichtungen. Mit dieser Aufteilung wollen wir noch stärker die Vielfalt der Kultureinrichtungen in Deutschland abbilden und zeigen, dass es auch jenseits der Metropolen spannende, modellhafte Ansätze der Kulturvermittlung gibt, mehr noch, dass hier oft viel teilhabeorientierter gearbeitet wird, auch durch das ehrenamtliche Engagement, von dem diese Einrichtungen oft leben, und dass Kulturelle Angebote fast immer auch mit sozialen Begegnungen verbunden werden, was eine sehr wichtige Dimension von Kunst und Kulturbesuchen ist. Wie bei den Eisfelder Sommerkonzerten in Thüringen, und damit komme ich nun zu den Preisträgern des ländlichen Raums: „Wir treffen unser Publikum dort, wo ihr Leben spielt: auf Dorfplätzen, Spielplätzen, bei der freiwilligen Feuerwehr oder in den Dorfkirchen. (...) Alte Musik wird in neuen Kontexten erlebbar und knüpft an die aktuelle Lebenswirklichkeit des Publikums an.“ So beschreibt der Trägerverein aus ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern der Region sein Anliegen. „Jedes Jahr stellen wir uns aufs Neue die Frage, wie wir Alte Musik für ein Publikum attraktiv machen können, deren Lebenswirklichkeit eine ganz andere ist“. Dafür lädt der Verein experimentierfreudige, professionelle Musik-Ensembles ein und entwickelt mit diesen gemeinsam sehr niedrigschwellige Formate wie das Familien-Konzert Ba-Rock-Star, Konzerte To Go, musikalische Abendspaziergänge durch die Landschaft oder auch ganz unangekündigte Flash Mob-Auftritte im öffentlichen Raum nach dem Prinzip: „überfallartig auftreten und staunende Gesichter zurücklassen“.

Gemeinsames Singen beim musikalischen Abendspaziergang in Friedrichshöhe (Foto: Andreas Graf)


Im kommenden Jahr finden die Eisfelder Sommerkonzerte vom 07. bis 15. Juli 2023 statt. Das genaue Programm wird ab Anfang Januar auf der Website der Eisfelder Sommerkonzerte veröffentlicht. Einen Besuch der Konzerte in der wunderschönen Landschaft des Thüringer Waldes können wir nur jedem ans Herz legen - man kann dort übrigens auch ganz wunderbar Urlaub machen...


Wer die Arbeit des Vereins Eisfelder Sommerkonzerte e.V. unterstüzen möchte oder selbst aktiv mitwirken möchte, ist herzlich eingeladen, mit dem Verein über die Website Kontakt aufzunehmen.





9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page